Fotoarchiv „Atelier Sayle“

Fotoarchiv „Atelier Sayle“

Im Jahr 2014 konnte das Stadtarchiv das Archiv der Neuburger Fotografen-Dynastie Sayle erwerben. Es umfasst mehr als 100 000 Glas- und Filmnegative unterschiedlicher Formate, schwarzweiß, aber auch Coloraufnahmen. Bei den Bildmotiven dominieren Portraits, die Sammlung enthält aber viele interessante Aufnahmen aus den Bereichen Architektur, Gesellschaft, Wirtschaft und Industrie.

Die ältesten Aufnahmen stammen aus der Zeit um 1900, die jüngsten aus dem Jahr 1972. Begründet wird die Sammlung von dem Liqueurfabrikanten und Hobbyfotografen Max Sayle (1847-1924). Sohn Julius (1895-1979) übernimmt die väterliche Spirituosenfabrikation und gründet 1924 nach einer Ausbildung an der renommierten „Lehr-und Versuchsanstalt für Photographie, Chemigraphie, Lichtdruck und Gravüre zu München“ [später Staatliche Fachakademie für Fotodesign] und mehrjähriger Tätigkeit in der „Photographischen Kunstanstalt“ von Adam Hofmann in Straubing das „Fotoatelier Sayle“. Nach dem Abschluss an der Münchner Fotoschule führt Sohn Max (1936-2014) 1955 zunächst die Geschäfte fort und übersiedelt dann 1972 als Industriefotograf nach München.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass die Online-Bildschau und – Bestellung aus technischen Gründen derzeit nicht verfügbar ist. 

 

© Mitteldeutsches Archivnetzwerk 2018.